Das Café

Das Café Schmoo ist ein Projekt, eine soziale Plastik und unsere erste konkrete Utopie. An ausgewählten Wochenenden im Jahr laden wir euch herzlich ein, bei uns die Seele baumeln zu lassen, spannende Menschen kennenzulernen sowie Kunst zu machen oder zu werden. Hochwertige Rohstoffe, fair gehandelt, schonend und vor allem mit Liebe verarbeitet und zubereitet, bilden die kulinarische Grundlage. Doch wir denken die Utopie ganzheitlich: Strom aus der hauseigenen Photovoltaikanlage, Elektrotransporter und Solarthermie machen jeden Leckerbissen, jede Kaffeevariation und jeden Longdrink erfrischend nachhaltig.



Alles kann Kunst sein!

... wenn man es dazu macht!

 

Gastronomisch bieten wir euch alles, was das Herz begehrt: Espresso, Kuchen, Kaffee, Sonne, Bier, Wein, Limo, liebe Menschen, Tee, Saft, Wasser, Kakao, Aufmerksamkeit, Cappuccino, Herzhaftes, Nahrhaftes, Lachhaftes ... Alles, was wir anbieten wird mit Wertschätzung behandelt, fair gehandelt und besteht fast ausschließlich aus ökologischen, wenn möglich regionalen Zutaten! 

 

Dabei ist das Café Schmoo nur manchmal ein Café. Wir sind auch Biergarten oder Festival. Barabende gibt es bei uns ebenso wie einen Weihnachtsmarkt, Kunstausstellungen, Lesungen und noch andere Events, die uns und anderen in den Sinn kommen.

 

Um immer zu wissen, was geht, folgt uns am besten auf Facebook und Instagram.



Anstehende Events

1. Mai 2021, Saisonstart! (no matter what)

Die anhaltende Coronavirus-Pandemie macht die Planungen nicht leicht. Aber das kennt und wisst ihr selbst. Darum haben wir kreative Strategien entwickelt. Die Tage, an denen wir 2021 geöffnet haben, sowie unsere bisher geplanten Events findet ihr hier.

Im Folgenden haben wir zusätzlich drei Szenarien entwickelt, auf die wir uns einstellen, sodass wir unsere Pläne - egal, wie sich die Pandemie entwickelt - in irgendeiner Form umsetzen können. Welches Szenario gerade gültig ist, aktualisieren wir regelmäßig auf unserer Eventsübersicht und in unserem Facebook-Profilbild. Wem das alles zu kompliziert ist, möge anrufen.

Drei Szenarien...

Bei Szenario #1 gehen wir davon aus, dass die zurzeit bestehenden Corona-Schutzregeln für die Gastronomie fortgesetzt werden. Das bedeutet, dass wir leider niemanden im Café Schmoo bewirten und auch keine Sitzflächen und Ablagemöglichkeiten bspw. auf unserer Terrasse anbieten dürfen. Aber to-go geht!

Und da wir auch weiterhin nachhaltig arbeiten, gibt es bei uns keine Einwegbecher oder so einen Quatsch, sondern ihr bekommt Teller, Tassen und Besteck einfach mit. An den Ortsausgängen & dem Schlagbaum für die Draisinen werden wir Sammelstellen einrichten, wo ihr das Geschirr wieder abgeben könnt. 

Highlight: Book a Schmoo! Mit vorheriger Anmeldung, kann man einen der momentan drei Schmoos für einen Spaziergang (selbstverständlich auf Abstand] hinzubuchen. So könnt ihr nicht nur unsere großartigen Kaffee-, Kuchen- und Cocktail-Kreationen genießen, sondern - wenn ihr mögt - auch unsere tiefsinnig bis vollkommen sinnbefreiten Gespräche bleiben euch erhalten ...

Szenario #2 ist gewissermaßen das Worst-Case-Szenario. Wenn die Fallzahlen weiter steigen, haben wir natürlich Verständnis, dass Gesundheit (auch von wenigen] vor Vergnügen geht. Wenn wir also nicht einmal to-go anbieten dürften, was tun, was tun?

Ganz einfach: Wie auch Familientreffen, Berufsmeeting und so vieles mehr, gibt es dann ein virtuelles Café Schmoo! Großartigen Pelikan-Kaffee (gemahlen oder als ganze Bohne) kann man dann vorab bei uns bestellen. Selbstgebackene Kekse gibt's obendrauf. Bei der Bestellung gebt ihr an, an welchem Tag ihr euch mit uns im virtuellen Café treffen wollt und wir schicken euch die Zugangsdaten.

Highlight: Auch in unserem virtuellen Café Schmoo kann man sich an verschiedene Tische setzen, Spiele spielen oder rausgehen und durch den Garten flanieren. Natürlich ist es niemals das Gleiche, wie euch alle live und in Farbe zu sehen, aber besondere Zeiten erfordern kreative Maßnahmen! Und kreativ - können 'wa.

Aller guten Dinge sind drei! Darum ist das Szenario #3 bei uns auch das schönste. Dann nämlich dürften wir das Café Schmoo aufmachen, wie gewohnt. Vielleicht braucht es Abstände, Masken und die Dokumentation, wen wir bewirtet haben, aber das ist ein kleiner Preis dafür, dass wir wieder Nachmittage haben, an denen wir gemeinsam ein bisschen die Utopie leben können.

Highlight: Neben dem Highlight euch wiederzusehen, könnt ihr erleben, was sich in den vergangenen Monaten bei uns getan hat: unsere neue Theke beispielsweise... Außerdem müssten wir uns keine alternativen Strategien überlegen, wie wir unsere ArtCafé-Sessions umsetzen, bei denen wir euch zu Künstler*innen machen. Ihr wisst nicht, was ArtCafé bedeuten soll? Dann checkt mal Facebook oder Instagram aus oder lest auf dieser Seite weiter. Denn gemeinsam mit euch werden wir unsere Visionen von Kindheit, Heimat und Utopie auf Leinwand bannen und bei einer Vernissage im August in Luckenwalde ausstellen. Denn da feiern wir den NEUST:ART21!