"I´d like to thank everybody that I met in my life!"

Der Schmoo blickt auf sein erstes Jahr in Jänickendorf zurück. Und er ist sprachlos. Mit den Worten des großartigen Beans on toast: "Life is for singing and life is for dancing and life is for making love. Life is for freedom and whistom and humor and life isn´t ginving up. Life isn´t buying and selling and wishing that everything came for free. Life is for living, as long as I´m breathing my life won´t be wasted on me..."

Wir haben die Arbeit nicht erfunden...

...die war ja eh schon vor uns da (Lasst es Euch von Kapelle Petra gesagt sein). Und tatsächlich wartete hinter jeder Tapete und jedem Bodenbelag eine neue Überraschung auf uns. Aber mit der Hilfe vieler lieber Menschen und Patchwork- sowie Schwarmintelligenz haben sich fast alle von uns ans Werk gemacht.

Bis zum Kauf

Die ersten Besuche im Winter führten uns über stillgelegte Bahngleise, die heute für einen touristischen Draisinenbetrieb genutzt werden. Nach mehreren Begehungen, bei denen der "Theatersaal" nur ein Highlight war, konnten wir schließlich Anfang 2016 mit einem Piccolo aus der BioCompany auf den unterschriebenen Kaufvertrag anstoßen.